1. Tierernährung
  2. Herausforderungen
  3. Darmgesundheit – Antibiotika-Reduktion

Beständige Produktion
mit optimierter Darmgesundheit

Ein gesunder Darm ist für hohe Leistung unerlässlich

Erfahren Sie, wie Sie die Darmgesundheit Ihrer Tiere mit einem ganzheitlichen Ansatz erhalten können und damit eine rentable, planbare Produktion unterstützen.

Optimierte Darmgesundheit bei reduziertem Antibiotikaeinsatz
__________

Die Darmgesundheit ist wichtig für die Verdauung und die Aufnahme von Nährstoffen. Sie ist außerdem entscheidend für die Immunkompetenz und einen effizienten post-absorptiven Stoffwechsel. Ein gesunder Darm wirkt als Barriere gegen Krankheitserreger. Er kann Tiere vor Toxinen und anderen schädlichen Metaboliten schützen und ist eine Voraussetzung für eine funktionierende Immunreaktion der Darmschleimhaut.

Eine rentable Produktion heutzutage erfordert ein angemessenes Betriebsmanagement, aber auch antibakterielle, antiparasitäre, verdauungsfördernde und metabolische Lösungen. Zusammen bilden sie die Grundlage für Tiergesundheit, Tierwohl und hohe Leistung.

Unterstützung für einen gesunden Darm

null
null

Antibakteriell

Antimikrobielle, antioxidative Lösungen
null
null

Stoffwechsel

Spurenelemente zur Verbesserung der Stoffwechsel- und Immunfunktion bei Ihren Tieren
null
null

Verdauung

Phytase, Xylanase und Protease-Lösungen für eine bessere Verdauung
null
null

Antiparasitär

Lösungen gegen Kokzidien und andere Parasiten

Erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können

Geflügel

MEHR

Schweine

MEHR

Partnerschaft für die Darmgesundheit

Ernährung ist wichtig!

Die größten Ausgaben in der Tierhaltung sind Futterkosten – Sie sollten ihnen dementsprechend einen hohen Stellenwert einräumen. Der Darm hilft Ihren Tieren unter anderem, ein gesundes Immunsystem aufzubauen, die Nahrung zu verdauen und die Nährstoffe zu metabolisieren, Krankheitserreger abzuhalten und Krankheiten zu bekämpfen.

Die Darmgesundheit ist in der Tat für Ihre Produktion von entscheidender Bedeutung.

Prävention funktioniert am besten

Wenn Ihre Tiere gesund sind, benötigen sie weniger Medikamente, wachsen schneller, sind widerstandsfähiger gegenüber Belastungen und zeigen im Allgemeinen eine bessere Leistung.

Prävention und natürliche Lösungen steigern nicht nur die Rentabilität, sondern tragen auch dazu bei, den Einsatz von Antibiotika zu senken und die Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen zu stoppen.

Ein Partner, kein Lieferant

Unsere Lösungen funktionieren, weil sie Premiumprodukte in einem Rundumpaket liefern. Unsere Lösungen vereinen das Know-how unserer internationalen Forschungseinrichtungen, mit der in unseren Produktionsstätten garantierten Qualität und der Möglichkeit, auf globale und lokale fachliche Unterstützung und Services zurückzugreifen.

Treten Sie unserem Partnernetzwerk bei und nutzen Sie unsere Erfahrung und unser Fachwissen.

Bessere Darmgesundheit

führt zu besserer Leistung und hilft, Ihre Kosten auf der ganzen Linie zu senken. Vorbeugende Methoden und innovative Ernährungsprogramme können Ihnen helfen, Jahr für Jahr eine beständige und profitable Produktion zu erzielen.

Weil Darmgesundheit für die Gesundheit und das Wohlergehen Ihrer Tiere von entscheidender Bedeutung ist.

Welche Lösungen unterstützen einen gesunden Darm?

Was spricht für unsere Lösungen?

Es gibt keine 0815-Antwort auf Ihre Probleme. Aus diesem Grund wird unser Programm “Management Darmgesundheit – Antibiotikareduktion“ auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten.

Unsere Programme wirken sich positiv auf die Leistungsparameter bei Nutztieren aus, indem sie Gesundheit und gute Praxis fördern.

Finden Sie es heraus

EW Nutrition erstellt ein Programm zur Erhaltung der Darmgesundheit, das zu Ihren Anforderungen und spezifischen Umständen passt.

Finden Sie Ihre Lösung
für eine bessere Darmgesundheit

Erfahren Sie, wie Sie mit unseren artspezifischen Programmen Leistung und Rentabilität verbessern können.

minimize

Wussten Sie schon?
__________

In der Darmmikrobiota eines Tieres befinden sich wahrscheinlich mindestens 100-mal so viele Gene wie im Tier selbst.

Die Nähe zur Schweineproduktion mit hoher Schweinebesatzdichte oder die Verwendung von Schweinegülle in großem Maßstab ist ein Risikofaktor für die Entwicklung von antibiotikaresistenten Infektionen.

In unserem Körper gibt es ungefähr so viele menschliche Zellen wie bakterielle Zellen.

Eine Überprüfung von 179 Studien ergab, dass eine Verringerung des Antibiotika-Einsatzes die Prävalenz multiresistenter Bakterien bei Tieren um 24-32% verringerte.

Lesen Sie mehr über Darmgesundheitsmanagement

Menu
HOW TO MANAGE THE THREAT OF LPS IN ANIMAL PRODUCTION --
This is default text for notification bar